Startseite
  Suche 

 

Rüstungsalarm in Stuttgart

Protest gegen Militärmesse ITEC 2018  mehr

Mitmachen:

Fordern Sie Wirtschaftsministerin Zypries auf, alle Rüstungsexporte an Staaten, die im Jemen Krieg führen, zu stoppen! mehr

Materialien:

Aktionsflyer

Das Kampagnenfaltblatt zum Verteilen oder Auslegen an Infoständen mehr

Bücher:

Titelblatt von Grässlin, Harrich und Harrich-Zandberg: Netzwerk des Todes

Netzwerk des Todes - Das Enthüllungsbuch zum TV-Ereignis „Tödliche Exporte“ mehr

Bücher:

Schwarzbuch Waffenhandel - Wie Deutschland am Krieg verdient mehr.

Silly: Vaterland

Mit dem Song "Vaterland" möchte die Band Silly zum Nachdenken über Rüstungsexporte anregen.

© meinhardt.info

Bundestagswahl 2017

1. Wahlprüfsteine zum Rüstungsexport

Die nächste Bundestagswahl findet am 24. September 2017 statt. Wir haben daher wieder Wahlprüfsteine zum Thema Rüstungsexport erarbeitet. Nutzen Sie diese und erkundigen Sie sich bei den Bundestagswahlkandidatinnen und -kandidaten Ihres Wahlkreises nach ihrer Haltung zum Rüstungsexport. Stellen Sie ihnen die Fragen im persönlichen Gespräch, auf Wahlveranstaltungen oder schriftlich mit der Bitte um Stellungnahme.

2. Podiumsdiskussionen und Gespräche mit Abgeordneten und Kandidaten zum Thema Waffenexporte organisieren

In öffentlichen Podiumsdiskussionen müssen Kandidierende zur Bundestagswahl vor Publikum Rede und Antwort stehen. Organisieren auch Sie solche Veranstaltungen zum Thema Waffenexporte bei sich vor Ort.

Ein praktisches Konzept für den Ablauf solcher Diskussionsabende haben Matthias Blöser und Thomas Meinhardt von pax christi zusammengestellt:

Termine

⇒  16. August, 19:00 in Lahnstein, Gemeindehaus St. Barbara, Johann-Baptist-Ludwig-Str. 6: Diskussion der KandidatInnen zur Bundestagswahl im Wahlkreis 199 zum Thema Waffenhandel/Rüstungsexport

⇒ 22. August, 19.00 Uhr in Frankfurt, Haus am Dom, Domplatz 3: Deutsche Waffenexporte: Geschäfte mit dem Tod - oder Handeln in guten Eigeninteressen? Diskussion mit VertreterInnen der Bundestagsparteien

⇒ 23. August , 19.00 Uhr in Bad Homburg, Gemeindesaal St. Marien, Dorotheenstraße 13: Deutsche Waffenexporte oder Zivile Konfliktbearbeitung? Diskussion mit den DirektkandidatInnen zur Bundestagswahl im Hochtaunus

Den Termin Ihrer Veranstaltung können Sie übrigens auch selbst in die Termindatenbank der Friedenskooperative eintragen. Dann erscheint er automatisch auch bei uns im Veranstaltungskalender.

3.  Gespräche mit Abgeordneten und Kandidaten zum Thema Waffenexporte organisieren

Hier erhalten Sie Tipps und Tricks für Gespräche mit Abgeordneten und Kandidaten alleine oder in der Gruppe:

Aussagen aus den Wahlprogrammen der Parteien zum Thema Rüstungsexport

Wie äußern sich die Parteien in ihren Wahlprogrammen zur Bundestagswahl 2017 zum Thema Rüstungsexporte? Wir haben die Kernaussagen hier für Sie zusammengestellt:

Weitere Informationen über Aktivitäten und Äußerungen von Parteien beziehungsweise von Politikerinnen und Politikern zum Thema Rüstungsexporte finden Sie hier.

Nach oben

Wahlprüfsteine Rüstungsexport
Stellungnahmen von Kandidaten und Parteien

Die Linke:
Bundesgeschäftsstelle Die Linke

SPD
U. Bahr (Augsburg)

Material

Wahlprüfsteine als PDF zum Herunterladen und Ausdrucken

Konzeptvorschlag für Podiumsdiskussionen

Leitfaden für Gespräche mit Abgeordneten und  KandidatInnen

Tipps für Gespräche mit KandidatInnen und Abgeordneten