Startseite
  Suche 

 

Rüstungsalarm in Stuttgart

Protest gegen Militärmesse ITEC 2018  mehr

Mitmachen:

Vom 21. Mai bis zum 3. Juni 2018 findet unter dem Motto „Frieden geht!“ ein Staffellauf gegen Waffenexporte von Oberndorf nach Berlin statt.  mehr

Materialien:

Aktionsflyer

Das Kampagnenfaltblatt zum Verteilen oder Auslegen an Infoständen mehr

Bücher:

Titelblatt von Grässlin, Harrich und Harrich-Zandberg: Netzwerk des Todes

Netzwerk des Todes - Das Enthüllungsbuch zum TV-Ereignis „Tödliche Exporte“ mehr

Bücher:

Schwarzbuch Waffenhandel - Wie Deutschland am Krieg verdient mehr.

Silly: Vaterland

Mit dem Song "Vaterland" möchte die Band Silly zum Nachdenken über Rüstungsexporte anregen.

© meinhardt.info

Unterschriftenaktion in Bremen: Wir wollen nicht vom Töten leben

Das Bremer entwicklungspolitische Netzwerk (BeN) hatte im Sommer 2017 in Kooperation mit dem Bremer Informationszentrum für Menschenrechte (biz), dem Bremer Friedensforum und der Bremischen Stiftung für Rüstungskonversion und Friedensforschung mit einer Postkartenaktion rund 600 Unterschriften gegen die Rüstungsproduktion in Bremen gesammelt.

Diese Postkarten, die unter dem Motto „Wir wollen nicht vom Töten leben“ standen, wurden am 27. Oktober stellvertretend an Ulrike Hiller (SPD), Staatsrätin für Bundes- und Europaangelegenheiten und Entwicklungszusammenarbeit, übergeben.