Startseite
  Suche 

 

Rüstungsalarm in Stuttgart

Protest gegen Militärmesse ITEC 2018  mehr

Mitmachen:

Fordern Sie Wirtschaftsministerin Zypries auf, alle Rüstungsexporte an Staaten, die im Jemen Krieg führen, zu stoppen! mehr

Materialien:

Aktionsflyer

Das Kampagnenfaltblatt zum Verteilen oder Auslegen an Infoständen mehr

Bücher:

Titelblatt von Grässlin, Harrich und Harrich-Zandberg: Netzwerk des Todes

Netzwerk des Todes - Das Enthüllungsbuch zum TV-Ereignis „Tödliche Exporte“ mehr

Bücher:

Schwarzbuch Waffenhandel - Wie Deutschland am Krieg verdient mehr.

Silly: Vaterland

Mit dem Song "Vaterland" möchte die Band Silly zum Nachdenken über Rüstungsexporte anregen.

© meinhardt.info

Erscheinungstag: Mo. 28. Sept. 2015

Jürgen Grässlin, Daniel M. Harrich, Danuta Harrich-Zandberg

Netzwerk des Todes

Das Enthüllungsbuch zum TV-Ereignis „Tödliche Exporte“

Die Skandale zum deutschen Handel mit der tödlichsten Waffengattung unserer Zeit, den Kleinwaffen, finden kein Ende. Wie kommen deutsche Waffen in so großem Umfang immer wieder in die Hände verbrecherischer Regime, brutaler Paramilitärs und rivalisierender Bürgerkriegsparteien? Auf der Spur dunkler Geschäfte folgen Daniel Harrich, Jürgen Grässlin und die Journalistin Danuta Harrich-Zandberg dem Weg der Waffen in die Krisenregionen dieser Welt. Anhand umfassender Recherchen belegen sie, wie diese fragwürdigen Waffenlieferungen zustande kommen, und entlarven die Hintermänner.
Ein Politthriller, wie ihn nur die Wirklichkeit hervorbringt. Die Hintergründe des schmutzigen Geschäfts mit deutschen Waffen – mit sensationellen neuen Erkenntnissen und bisher unveröffentlichten Beweisen.

Jürgen Grässlin, Daniel Harrich und Danuta Harrich-Zandberg: Netzwerk des Todes. Blutiger Handel – die kriminellen Verflechtungen von Waffenindustrie und Behörden , Heyne Verlag, Paperback, Klappenbroschur, 384 Seiten, 13,5 x 20,6 cm; ISBN: 978-3-453-20109-5; € 16,99 Euro und eBook.

Buchlesungen

Wo und wann die nächsten Lesungen stattfinden, erfahren Sie hier in der rechten Spalte, in unseren Veranstaltungstermine und auf der Website von Jürgen Grässlin unter "Termine 2017".

„Meister des Todes“

Der Film „Meister des Todes“ ist ein preisgekrönter Politthriller von Regisseur Daniel Harrich, in dessen Mittelpunkt illegale Waffenlieferungen einer deutschen Waffenschmiede nach Mexiko stehen. Die Grundlage des Films bilden die umfangreichen Recherchen des Regisseurs Harrich. Jürgen Grässlin von der DFG-VK und einer der Sprecher der Aktion Aufschrei trug als Fachberater zum Gelingen des Filmes bei.

Das Erste zeigte „Meister des Todes“ im Rahmen des Themenabends Deutsche Waffenexporte am 23.09.2015.

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Buchpräsentationen "Schwarzbuch Waffenhandel" und "Netzwerk des Todes"

  • 14.02.2017 Darmstadt
  • 15.02.2017 Gießen
  • 17.02.2017 Nürnberg
  • 18.02.2017 Regensburg
  • 19.02.2017 Ingolstadt
  • 09.03.2017 Freiburg
  • 31.03.2017 Oberschleißheim (München)
  • 10.05.2017 Bietigheim-Bissingen

Ausführlichere Infos zu den Terminen erhalten Sie unter Veranstaltungstermine und auf der Website von Jürgen Grässlin unter "Termine 2017".

Weitere Lesungen mit Jürgen Grässlin und Filmvorführungen sind buchbar mehr