Startseite
  Suche 

 

Rüstungsalarm in Stuttgart

Protest gegen Militärmesse ITEC 2018  mehr

Mitmachen:

Fordern Sie Wirtschaftsministerin Zypries auf, alle Rüstungsexporte an Staaten, die im Jemen Krieg führen, zu stoppen! mehr

Materialien:

Aktionsflyer

Das Kampagnenfaltblatt zum Verteilen oder Auslegen an Infoständen mehr

Bücher:

Titelblatt von Grässlin, Harrich und Harrich-Zandberg: Netzwerk des Todes

Netzwerk des Todes - Das Enthüllungsbuch zum TV-Ereignis „Tödliche Exporte“ mehr

Bücher:

Schwarzbuch Waffenhandel - Wie Deutschland am Krieg verdient mehr.

Silly: Vaterland

Mit dem Song "Vaterland" möchte die Band Silly zum Nachdenken über Rüstungsexporte anregen.

© meinhardt.info

Neuigkeiten

Neues rund um die Kampagne und zum Thema Rüstungsexporte

13.09.2017

Wahlprüfsteine: Weitere Stellungnahmen zu Rüstungsexporten

Weitere Abgeordnete beziehungsweise Wahlkandidaten haben unsere Wahlprüfsteine zu Rüstungsexporten beantwortet – diesmal aus Mannheim. Ihre Antworten sowie weitere Stellungnahmen von Kandidierenden finden Sie unter "Rüstungsexporte abwählen".


13.09.2017

Deutsche Welle über Waffenexporte

Waffen wandern und landen dabei häufig auch auf der falschen Seite. Zudem tauchen sie häufig in Kriegs- und Krisengebieten auf. Der Deutsche-Welle-Journalist Lars Halter fordert daher einen Stopp für alle Rüstungsexporte - außer an NATO-Partner.[mehr]


13.09.2017

Fluchtursachenbekämpfung: Füllkrug-Weitzel von Brot für die Welt fordert Einschränkung der Waffenexporte

Im Interview mit der "Zeit" sprach die Präsidentin von Brot für die Welt´, Cornelia Füllkrug-Weitzel, über die wirksame Bekämpfung von Fluchtursachen. Neben der Handels-, Energie und Agrarpolitik betreffe dies auch die Rüstungsexportpolitik.


13.09.2017

Grüne fordern erneut Stopp sämtlicher Waffenexporte in Türkei

Wie Reuters mitteilt, fordern die Grünen einen Stopp sämtlicher Waffenexporte in die Türkei. Das habe der Grünen-Verteidigungsexperte Tobias Lindner in einem Interview mit der Nachrichtenagentur erklärt.


13.09.2017

CDU und CSU möchten weiterhin Waffen in die Türkei exportieren

Laut der Neuen Osnabrücker Zeitung lehnt die Union einen Stopp deutscher Waffenexporte in die Türkei ab. "Wir haben ein Interesse an leistungsfähigen türkischen Streitkräften", habe der außenpolitische Sprecher der Union, Jürgen Hardt, erklärt.


13.09.2017

Viele Waffenlieferungen an die Türkei in der Warteschleife

Die Bundesregierung hat zahlreiche Waffenlieferungen an die Türkei vorerst "on hold" gestellt. Das hat Bundesaußenminister Sigmar Gabriel Medienberichten zufolge am 11. September in bei einer Veranstaltung in Berlin behauptet.


13.09.2017

Bundesregierung genehmigte wieder Waffenexporte in die Türkei in Millionenhöhe

Die Bundesregierung hat von Januar bis August 2017 Waffenexporte in die Türkei im Wert von rund 25 Millionen Euro genehmigt. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Frage des Grünen-Abgeordneten Özcan Mutlu hervor.


12.09.2017

Blockade von KMW in Kassel

Unter dem Motto „Block War - Rüstungsindustrie friedlich stören“ haben rund 75 Rüstungsgegner am 8. September die zwei Liefertore des Panzerherstellers Krauss-Maffei Wegmann (KMW) in Kassel blockiert.


12.09.2017

3. ATT-Staatenkonferenz: Weiterhin Verantwortungslose Rüstungsexporte trotz internationalen Waffenhandelsvertrags

Anlässlich der dritten Staatenkonferenz zum internationalen Waffenhandelsvertrag (Arms Trade Treaty, ATT) kritisiert Amnesty International, dass viele Staaten nach wie vor in Konfliktgebiete und an menschenrechtsverletzende Länder Waffen liefern.


06.09.2017

Rheinmetall präsentiert sich auf Waffenmesse MSPO

Laut einer Pressemitteilung ist Rheinmetall auf der internationalen Waffenmesse MSPO 2017 (5. bis zum 8. September) in Kielce/Polen vertreten. Hier will der Panzerbauer unter anderem das Gefechtsfahrzeug Lynx und den Leopard-2-Panzer präsentieren.


05.09.2017

Eichstätter Bischof Hanke kritisiert Waffenexporte

Wie der Donaukurier berichtet, hat der Eichstätter Bischof Gregor Maria Hanke am Antikriegstag in Ingolstadt zum Thema Frieden referiert. Dabei habe er auch die deutschen Waffenexporte, vor allem nach Saudi-Arabien, kritisch beleuchtet.


05.09.2017

Frieden geht: Planungskonferenz im Oktober

Vom 21. Mai bis zum 3. Juni 2018 findet unter dem Motto „Frieden geht!“ ein Staffellauf gegen Waffenexporte von Oberndorf nach Berlin statt. Dieser muss gut organisiert werden. Kommen auch Sie daher zur Planungskonferenz am 14. Oktober nach Frankfurt.


Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Unterstützen Sie uns durch Ihre Spende