Startseite
  Suche 

 

Rüstungsalarm in Stuttgart

Protest gegen Militärmesse ITEC 2018  mehr

Mitmachen:

Vom 21. Mai bis zum 2. Juni 2018 findet unter dem Motto „Frieden geht!“ ein Staffellauf gegen Waffenexporte von Oberndorf nach Berlin statt.  mehr

Materialien:

Aktionsflyer

Das Kampagnenfaltblatt zum Verteilen oder Auslegen an Infoständen mehr

Bücher:

Titelblatt von Grässlin, Harrich und Harrich-Zandberg: Netzwerk des Todes

Netzwerk des Todes - Das Enthüllungsbuch zum TV-Ereignis „Tödliche Exporte“ mehr

Bücher:

Schwarzbuch Waffenhandel - Wie Deutschland am Krieg verdient mehr.

Silly: Vaterland

Mit dem Song "Vaterland" möchte die Band Silly zum Nachdenken über Rüstungsexporte anregen.

© meinhardt.info

Neuigkeiten

Neues rund um die Kampagne und zum Thema Rüstungsexporte

11.01.2018

pax-christi-Kommission Rüstungsexport fordert von Groko-Sondierern: Stoppt den Waffenhandel

In einem Brief an die Groko-Sondierer fordert die pax-christi-Kommission Rüstungsexport von den Beteiligten, sich für eine neue Sicherheits- und Verteidigungspolitik in Deutschland und Europa einzusetzen.[mehr]


08.01.2018

Waffenexporte in Türkei: Gabriel dementiert Zusammenhang mit Freilassung Yücels

In der ARD-Sendung "Bericht aus Berlin" wies Sigmar Gabriel am 7. Januar die Spekulationen zurück, wonach die Freilassung des Journalisten Deniz Yücel aus türkischer Haft an einen Panzerdeal gebunden sei.


07.01.2018

Peene Werft liefert zwei Patrouillenboote an Saudi-Arabien

Wie shz.de berichtet, wurden Ende Dezember 2017 zwei Patrouillenboote für Saudi-Arabien durch den Nord-Ostsee-Kanal transportiert. Gebaut worden seien sie auf der mecklenburg-vorpommerischen Peene Werft in Wolgast.


06.01.2018

Yücel gegen Panzer? Freilassung des Journalisten an Waffenlieferungen in die Türkei geknüpft

Medienberichten zufolge soll Außenminister Gabriel weitere Waffenverkäufe an die Türkei – auch hinsichtlich des Panzer-Joint-Venture von Rheinmetall – an eine Lösung im Fall Deniz Yücel geknüpft haben. Die Linke kritisiert dieses Vorgehen scharf.


06.01.2018

Protest gegen Heckler & Koch: Datenschutzbeauftragter von Baden-Württemberg kritisiert Behörden

Laut Medienberichten hat sich nun auch der Baden-Württembergische Datenschutzbeauftragte, Stefan Brink, in den Streit um den Protest des Friedensaktivisten Hermann Theisen gegen die Waffenschmiede Heckler & Koch eingeschaltet.


06.01.2018

Endverbleibskontrollen: Bislang nur zwei Vor-Ort-Überprüfungen

Seit der Einführung der Post-Shipment-Kontrollen von deutschen Waffenexporten im Juli 2015 wurde erst zweimal wirklich überprüft, ob die exportierten Waffen tatsächlich in die richtigen Hände gelangten und auch dort verblieben sind.


01.01.2018

DAKS-Newsletter Dezember 2017 erschienen

Das Deutsche Aktionsnetz Kleinwaffen Stoppen (DAKS) blickt in seinem aktuellen Newsletter zurück auf das Jahr 2017 und zieht eine durchwachsene Bilanz. Außerdem geht es um Waffen in Saudi-Arabien und um neue SIPRI-Zahlen zum internationalen Waffenhandel.


27.12.2017

Kontextwochenzeitung über die Ausrichtung der ITEC in Stuttgart

Die Kontextwochenzeitung berichtet über den Protest gegen die Militärmesse ITEC im Mai 2018 in Stuttgart, der zwar deren Ausrichtung nicht habe verhindern können, aber wenigstens eine Zweitauflage abwenden könne.


22.12.2017

Frieden geht! Staffellauf 2018 gegen Rüstungsexporte

Man kann sich jetzt für den Staffellauf anmelden. Er kombiniert sportliche oder kulturelle Betätigung (Gehen oder Joggen) und demonstrative politische Meinungsäußerung und Willensbekundung. Das Ziel ist ein Rüstungsexportstopp.


22.12.2017

Waffenlieferungen nach Ägypten erreichen Höchstniveau

Wie das RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) berichtet, hat die deutsche Bundesregierung in diesem Jahr mehr Waffenlieferungen denn je nach Ägypten genehmigt. Das gehe aus ihrer Antwort auf eine Anfrage der Linken-Politikerin Sevim Dagdelen hervor.


21.12.2017

GKKE kritisiert massive Rüstungsexporte in die Golfregion: Der Krieg im Jemen wird auch mit deutschen Waffen geführt

Am 18. Dezember stellte die Gemeinsame Konferenz Kirche und Entwicklung (GKKE) ihren Rüstungsexportbericht 2017 vor. Dabei kritisierte sie unter anderem heftig die deutschen Waffenexporte in die Golfregion.


21.12.2017

Genehmigungen für Waffenexporte in Golfstaaten 2017

Die Bundesregierung erlaubte in diesem Jahr Waffenausfuhren nach Saudi-Arabien im Wert von rund 250 Millionen Euro. Das schreibt sie in ihrer Antwort auf eine Kleine Anfrage der Linken.


Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Unterstützen Sie uns durch Ihre Spende