Startseite
  Suche 

 

Rüstungsalarm in Stuttgart

Protest gegen Militärmesse ITEC 2018  mehr

Mitmachen:

Fordern Sie Wirtschaftsministerin Zypries auf, alle Rüstungsexporte an Staaten, die im Jemen Krieg führen, zu stoppen! mehr

Materialien:

Aktionsflyer

Das Kampagnenfaltblatt zum Verteilen oder Auslegen an Infoständen mehr

Bücher:

Titelblatt von Grässlin, Harrich und Harrich-Zandberg: Netzwerk des Todes

Netzwerk des Todes - Das Enthüllungsbuch zum TV-Ereignis „Tödliche Exporte“ mehr

Bücher:

Schwarzbuch Waffenhandel - Wie Deutschland am Krieg verdient mehr.

Silly: Vaterland

Mit dem Song "Vaterland" möchte die Band Silly zum Nachdenken über Rüstungsexporte anregen.

© meinhardt.info

Neuigkeiten

Neues rund um die Kampagne und zum Thema Rüstungsexporte

06.08.2017

UN-Sicherheitsrat fordert, Waffenlieferungen an Terroristen zu unterbinden

Der UN-Sicherheitsrat hat in einer am 2. August einstimmig angenommenen Resolution alle Staaten dieser Welt dazu aufgerufen, Waffenlieferungen an Terroristen zu unterbinden. Vor allem soll der Zugang zu Klein- und Leichtwaffen deutlich erschwert werden.


25.07.2017

Paul Russmann: Vortrag in Stuttgart über Waffenexporte

Aufschrei-Sprecher Paul Russmann von Ohne Rüstung Leben hatte in Stuttgart im SÖS-Treff. für Politik und Kultur unter dem Titel "Grenzen öffnen für Menschen - Grenzen schließen für Waffen" einen spannenden Vortrag über deutsche Waffenexporte gehalten.


25.07.2017

Stoppt die Militärmesse ITEC 2018 in Stuttgart: Musterschreiben an den Aufsichtsrat der Landesmesse Stuttgart

Im Mai 2018 soll die Waffenmesse ITEC in Stuttgart stattfinden. Machen Sie mit und fordern Sie vom Aufsichtsrat der Landesmesse Stuttgart, den Vertrag mit dem ITEC-Veranstalter zu kündigen. Ohne Rüstung Leben hat ein Musterschreiben verfasst.


25.07.2017

Saudi-Arabiens Krieg im Jemen verursacht dort Tod, Hunger und Epedemien auch mit deutschen Waffen

Ein aktueller Artikel beschreibt faktenreich, wie skrupellos Saudi-Arabien im Jemen Krieg führt und durch seine Seeblockade für Hunger und die Verbreitung von Cholera verantwortlich ist und wie das auch deutsche Waffenexporte möglich machen.


21.07.2017

Friedensritt: "Genehmigung milliardenschwerer Rüstungsdeals ist skrupellos"

Trotz Jemen-Kriegs und Katarkrise hat die Bundesregierung wieder Waffenlieferungen nach Saudi-Arabien genehmigt - auch vier Patrouillenboote der Bremer Lürssen-Werft. Am 22. Juli findet daher eine Demonstration rund um den Hafen in Bremen-Vegesack statt.


20.07.2017

U-Boot-Geschäft mit Israel vorerst verschoben

Die Bundesregierung hat den U-Boot-Deal mit Israel vorerst verschoben. Das berichtet der Spiegel. Grund sei die israelische Korruptionsaffäre.


20.07.2017

Grünen-Politiker Nouripour fordert: Keine Waffenlieferungen mehr an Türkei

Der Grünen-Politiker Omid Nouripour fordert im Interview mit NDR Info im Hinblick auf die aktuelle politische Situation in der Türkei, den Flüchtlingsdeal mit Erdogan aufzulösen und Waffenlieferungen an die Türkei zu stoppen.


19.07.2017

Heckler & Koch: Protest bei Hauptversammlung

Aufschrei-Sprecher Jürgen Grässlin hat gemeinsam mit anderen Aktien von Heckler & Koch gekauft, um auf den Hauptversammlungen des Waffenherstellers öffentlichkeitswirksam Kritik üben zu können. Die Junge Welt sprach mit ihm darüber.


19.07.2017

Belgische Studie: Auf dem Weg zu einer europäisierten Waffenexportpolitik?

Im Juni 2017 ist eine Studie des belgischen Flemish Peace Institute über Waffenexporte von EU-Staaten erschienen. Die Arbeit untersucht vor allem die Regulierung der Waffenexporte von EU-Ländern sowohl innerhalb der EU als auch in Nicht-EU-Länder.


17.07.2017

ÖDP Mühldorf kritisiert Waffenexporte

Die ÖDP Mühldorf hat bei ihrem Wahlkampfauftakt im bayerischen Stetten Waffenexporte heftig kritisiert: Wer Waffen exportiere müsse sich nicht wundern, wenn damit Hass und Krieg in der Welt gesät und immer mehr Menschen in die Flucht getrieben würden.


17.07.2017

Unterschriftenaktion: urgewald fordert Bundeskanzlerin Merkel auf, Waffenexporte endlich zu verbieten

Waffenhersteller verlagern ihr Produktion mitunter ins Ausland, um die Exportkontrolle zu umgehen. Die Umwelt- und Menschenrechtsorganisation urgewald fordert daher Kanzlerin Merkel auf, Schlupflöcher in der deutschen Rüstungsexportkontrolle zu schließen.


15.07.2017

SÖS-Linke-Plus beantragt: Keine Rüstungsmesse in Stuttgart – ITEC verhindern

Nachdem bekannt wurde, dass die ITEC im Mai 2018 in der Messe Stuttgart stattfinden soll, regt sich auch im Stuttgarter Gemeinderat Widerstand. Die Fraktionsgemeinschaft SÖS-Linke-Plus beantragte nun, den Vertrag mit dem Messeveranstalter zu kündigen.


Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Unterstützen Sie uns durch Ihre Spende