Startseite
  Suche 

 

Rüstungsalarm in Stuttgart

Protest gegen Militärmesse ITEC 2018  mehr

Mitmachen:

Vom 21. Mai bis zum 2. Juni 2018 findet unter dem Motto „Frieden geht!“ ein Staffellauf gegen Waffenexporte von Oberndorf nach Berlin statt.  mehr

Materialien:

Aktionsflyer

Das Kampagnenfaltblatt zum Verteilen oder Auslegen an Infoständen mehr

Bücher:

Titelblatt von Grässlin, Harrich und Harrich-Zandberg: Netzwerk des Todes

Netzwerk des Todes - Das Enthüllungsbuch zum TV-Ereignis „Tödliche Exporte“ mehr

Bücher:

Schwarzbuch Waffenhandel - Wie Deutschland am Krieg verdient mehr.

Silly: Vaterland

Mit dem Song "Vaterland" möchte die Band Silly zum Nachdenken über Rüstungsexporte anregen.

© meinhardt.info

Neuigkeiten

Neues rund um die Kampagne und zum Thema Rüstungsexporte

19.02.2018

Türkei hofft auf Zustandekommen des Panzer-Deals mit Rheinmetall nach Freilassung Yücels

Wie aus Medienberichten hervorgeht, erhofft sich die türkische Regierung nun -nachdem der Journalist Deniz Yücel aus türkischer Haft entlassen wurde – unter anderem eine Genehmigung des Panzer-Deals mit Rheinmetall.


19.02.2018

Protest gegen Siko in München

Am 17. Februar fanden in München unter dem Motto „Frieden statt Aufrüstung! Nein zum Krieg!“ umfangreiche Proteste gegen die 54. Münchner Sicherheitskonferenz (Siko) statt. Dabei sprach auch Aufschrei-Sprecher Jürgen Grässlin.


16.02.2018

Kritische Heckler-&-Koch-Aktionäre fordern sofortiges Ende der Expansionspläne von Heckler & Koch auf dem US-Waffenmarkt

Die Kritischen Aktionäre Heckler & Koch“ verurteilen die zynische Waffenwerbung von Heckler & Koch scharf und fordern ein Ende jeglicher Waffenwerbung, den Stopp des Baus eines Pistolenwerks in den USA und die Einrichtung einen Opferfonds.[mehr]


15.02.2018

Neues Deutschland: Interview mit Aufschrei-Sprecher Jürgen Grässlin

Die Tageszeitung „Neues Deutschland“ sprach mit Aufschrei-Sprecher Jürgen Grässlin unter anderem über die anstehende Münchner Sicherheitskonferenz und die Profiteure der Kriegspolitik.


15.02.2018

Protest vor MTU in Friedrichshafen

„Keine Waffen vom Bodensee“ hatte unter dem Motto „Deutsche Panzer mit MTU-Motoren vom Bodensee morden Kurden!“ zu einer Kundgebung am 15. Februar in Friedrichshafen vor dem Firmensitz von MTU aufgerufen.


15.02.2018

Frieden geht! Staffellauf gegen Rüstung

Vom 21. Mai bis 2. Juni 2018 findet unser Staffellauf gegen Rüstungsexporte einmal quer durch Deutschland statt. Angelika Wilmen von den IPPNW hat einen Artikel dazu in der Freitag-Community veröffentlicht.


15.02.2018

Sevim Dagdelen: Bundesregierung will Know-how-Transfer von Rüstungsfirmen nicht unterbinden

Die Bundesregierung erlaubt weiter, dass Rüstungsunternehmen ihr Know-how zum Bau von Kriegswaffen und sonstigen Rüstungsgütern unkontrolliert in Diktaturen sowie Spannungs- und Krisengebiete exportieren können, kritisiert Sevim Dagdelen von den Linken.


14.02.2018

Rüstungsexportgenehmigungen: Keine statistische Erfassung von "Altlasten"

Die Bundesregierung schiebt die Verantwortung für die hohen Waffenexportzahlen gerne auf ihre Vorgänger. Tatsächlich weiß sie aber nicht, wer wann welche Waffenexporte auf den Weg gebracht hat. Das geht aus ihren Antworten auf Anfragen der Grünen hervor.


13.02.2018

Panzer-Upgrade-Deal mit Türkei: Trotz fehlender Genehmigung unterzeichnete Rheinmetall bereits Vereinbarung

Die Bundesregierung hat den Panzer-Deal zwischen Rheinmetall und der Türkei noch nicht genehmigt. Dennoch hat Rheinmetall schon mit dem türkischen Unternehmen BMC eine Vereinbarung dazu unterzeichnet, ergaben Recherchen von „Stern“ und „report München“.


13.02.2018

Friedensaktivist Theisen ruft Rheinmetallmitarbeiter zu Whistleblowing auf

Der Friedensaktivist Hermann Theisen hat einem Bericht der Celleschen Zeitung zufolge alle Mitarbeiter von Rheinmetall aufgefordert, die illegalen Missstände in der Rüstungsexportpraxis aufzudecken und die Öffentlichkeit darüber zu informieren.


13.02.2018

Schmiergeldprozess: Airbus kommt mit Bußgeldzahlung davon

Das Verfahren gegen Airbus wegen Bestechung bei Eurofighter-Geschäften mit Österreich wurde eingestellt. Airbus muss lediglich ein hohes Bußgeld von 81,25 Millionen Euro zahlen – und zwar „wegen der fahrlässigen Aufsichtspflichtverletzung“.


13.02.2018

Gutachten des Bundestags: Frühere Panzerexporte an Türkei legitim

Zwei Gutachten des Wissenschaftlichen Dienstes des Bundestags halte die früheren Rüstungsexporte an die Türkei Medienberichten zufolge für legitim. Bei künftigen Waffen- und Rüstungsexporte könne dies jedoch anders aussehen.


Treffer ###SPAN_BEGIN###%s bis %s von ###SPAN_BEGIN###%s
<< Erste < Vorherige 1-12 13-24 25-36 37-48 49-60 61-72 73-84 Nächste > Letzte >>

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Unterstützen Sie uns durch Ihre Spende