Startseite
  Suche 

 

Mitmachen:

Aktionspostkarte an Bundeskanzlerin Angela Merkel: Jemen | Made in Germany mehr

Mitmachen:


ENAAT-Petition: EU – Investiere nicht in Waffen! mehr

Mitmachen:

Aktionspostkarte: Ausgeliefert - Munitionsexporte der Rheinmetall AG stoppen

Aktionspostkarte: Ausgeliefert - Munitionsexporte der Rheinmetall AG stoppen mehr

Materialien:

Kampagnenflyer

Das Kampagnenfaltblatt zum Verteilen oder Auslegen an Infoständen mehr

Bücher:

Titelblatt von Grässlin, Harrich und Harrich-Zandberg: Netzwerk des Todes

Netzwerk des Todes - Das Enthüllungsbuch zum TV-Ereignis „Tödliche Exporte“ mehr

Bücher:

Schwarzbuch Waffenhandel - Wie Deutschland am Krieg verdient mehr.

Silly: Vaterland

Mit dem Song "Vaterland" möchte die Band Silly zum Nachdenken über Rüstungsexporte anregen.

© meinhardt.info

Neuigkeiten

Neues rund um die Kampagne und zum Thema Rüstungsexporte

27.03.2019

ARD-Mittagsmagazin über deutsche Waffenexporte in Kriegs- und Krisengebiete

Das ARD-Mittagsmagazin beschäftigte sich am 27. März ausführlich mit deutschen Waffenexporten in Kriegs- und Krisengebiete und an menschenrechtsverletzende Staaten. Auch der Aufschrei-Anwalt und Rüstungsexportexperte Holger Rothbauer kommt dabei zu Wort.


26.03.2019

Rüstungs-Exportstopp an Saudi-Arabien muss bleiben

Angesichts des auslaufenden Rüstungsexportstopps für Saudi-Arabien fordert Christine Hoffmann, pax christi-Generalsekretärin und Sprecherin der Aufschrei-Kampagne, die Bundesregierung zu einer Verlängerung des Lieferstopps auf.


26.03.2019

Evangelische Landessynode im Zeichen des Friedens: Entwicklungsminister Müller kritisiert Waffenexporte

In Lindau findet derzeit die Frühjahrstagung der Bayerischen Landessynode statt. Eines der Schwerpunktthemen ist Frieden. Der „Welt“ zufolge hat Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) zum Auftakt der Synode eine Eindämmung der Waffenexporte gefordert.


26.03.2019

Heckler & Koch fordert von Mitarbeitern unbezahlte Extraarbeit

Heckler & Koch steht offensichtlich finanziell stark unter Druck. Wie die „Welt“ berichtet, fordert die Waffenschmiede jetzt von ihren Mitarbeitern einen Lohnverzicht. Diese sollen pro Woche 2,5 bis drei Stunden zusätzlich unbezahlt arbeiten.


25.03.2019

Stellen Sie Fragen an Bundestagsabgeordnete zu Waffenlieferungen an Saudi-Arabien

Die DFG-VK Mannheim-Ludwigshafen hat ein Musterschreiben an Bundestagsabgeordnete verfasst. Nutzen Sie es, um den MdB zu verdeutlichen, dass ein endgültiger Stopp der Rüstungsexporte unerlässlich ist, um das Sterben und die humanitäre Katastrophe im Jemen ...


25.03.2019

Halbherziger Exportstopp nach Saudi-Arabien

In einem Artikel, der in „Ausdruck – Magazin der Informationsstelle Militarisierung“ erschienen ist, fordert J. Andres die wirtschaftliche, militärische und polizeiliche Zusammenarbeit mit Saudi-Arabien zu beenden.


22.03.2019

GKKE fordert langfristiges Waffenembargo gegen Staaten, die am Jemenkrieg beteiligt sind

Angesichts des auslaufenden Waffenembargos gegen Saudi-Arabien fordern die beiden großen Kirchen in Deutschland langfristige Waffenexportstopps für alle im Jemenkrieg beteiligten Länder. Das erklärt die Gemeinsame Konferenz Kirche und Entwicklung (GKKE).


22.03.2019

Merkel fordert, bei europäischen Waffenexporten Kompromisse einzugehen

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich in einer Regierungserklärung für gemeinsame europäische Rüstungsexporte eingesetzt. Dabei müsse man auch bereit sein, ein Stück von den eigenen Positionen abzugeben, sonst gelte man als moralisch überheblich.


21.03.2019

Frankreich will stabile Regeln für gemeinsame europäische Rüstungsprojekte

Medienberichten zufolge drängt Frankreich bei europäischen Rüstungsprojekten auf gemeinsame Regeln hinsichtlich des Exports der Waffen. Das habe die französische Verteidigungsministerin Florence Parly gegenüber Journalisten gesagt.


20.03.2019

Union gegen Verlängerung des Waffenembargos gegen Saudi-Arabien

Nachdem die SPD erklärt hat, das Rüstungsembargo gegen Saudi-Arabien um ein halbes Jahr verlängern zu wollen, regt sich Medien zufolge beim Koalitionspartner Widerstand. Die Union wolle die Waffenexporte nach Saudi-Arabien ab April wieder freigeben.


20.03.2019

SPD-Vorsitzende Nahles für Verlängerung des Waffenembargos gegen Saudi-Arabien

Wie aus Medienberichten hervorgeht, hat sich die SPD-Vorsitzende Andrea Nahles am 19. März für eine Verlängerung des Waffenexportstopps für Saudi-Arabien um ein halbes Jahr ausgesprochen. Das habe sie in Berlin erklärt.


19.03.2019

Prozess gegen Rheinmetall-Kritiker eingestellt

Wie die Tageszeitung Neues Deutschland berichtet, hat das Amtsgericht Berlin-Tiergarten einen Prozess gegen zwei Aktivisten der Initiative „Rheinmetall entwaffnen“ gegen eine Zahlung von je 500 Euro an den »Studienkreis Deutscher Widerstand« eingestellt.


Treffer ###SPAN_BEGIN###%s bis %s von ###SPAN_BEGIN###%s

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Unterstützen Sie uns durch Ihre Spende