Startseite
  Suche 

 

Mitmachen:

Europawahl 2019: Wahlprüfsteine zu Rüstungsexporten mehr

Mitmachen:


ENAAT-Petition: EU – Investiere nicht in Waffen! mehr

Mitmachen:

Aktionspostkarte: Ausgeliefert - Munitionsexporte der Rheinmetall AG stoppen

Aktionspostkarte: Ausgeliefert - Munitionsexporte der Rheinmetall AG stoppen mehr

Materialien:

Kampagnenflyer

Das Kampagnenfaltblatt zum Verteilen oder Auslegen an Infoständen mehr

Bücher:

Titelblatt von Grässlin, Harrich und Harrich-Zandberg: Netzwerk des Todes

Netzwerk des Todes - Das Enthüllungsbuch zum TV-Ereignis „Tödliche Exporte“ mehr

Bücher:

Schwarzbuch Waffenhandel - Wie Deutschland am Krieg verdient mehr.

Silly: Vaterland

Mit dem Song "Vaterland" möchte die Band Silly zum Nachdenken über Rüstungsexporte anregen.

© meinhardt.info

Aktionsberichte

Mit vielfältigen Aktionen setzen sich Menschen gegen Rüstungsexporte ein. Lesen Sie hier die Berichte darüber. Weitere Artikel über verschiedene Aktionen finden Sie auch in unserem Pressebereich.

Aktionen 2019

Podiumsgespräch: Deutsche Kleinwaffenhersteller im Visier - die Fälle "Heckler & Koch" und "Sig Sauer"
Am 10. April fand im Stuttgart ein Podiumsgespräch mit dem Titel „Deutsche Kleinwaffenhersteller im Visier - die Fälle "Heckler & Koch" und "Sig Sauer" statt. Daran nahmen Aufschrei-Anwalt Holger Rothbauer, Carola Hausotter von der Deutschen Menschenrechtskoordination Mexiko und Lotta Ramhorst, Mitautorin der Studie "Deutsche Waffen made in USA" teil. Moderiert wurde der Abend von Aufschrei-Sprecherin Charlotte Kehne von Ohne Rüstung Leben. Ohne Rüstung Leben hat einen kurzen Bericht über den Abend veröffentlicht. mehr

Kunst- und Protestaktion in Trittau zum 130. Geburtstag von Rheinmetall
Anlässlich des 130. Jahrestages der Firmengründung von Rheinmetall fand am 13. April in Trittau eine Kunst- und Protestaktion gegen Waffenproduktion und -export statt. Organisiert worden war sie von Künstlerinnen und Künstlern der Gruppe 9. November. mehr

Aktionstag gegen den Waffenhandel 2019: Kunst- und Protestaktion der „Aktion Aufschrei – Stoppt den Waffenhandel!“: Waffenhandel stoppen! Abrüsten jetzt!
Friedensaktivist*innen protestierten am 26. Februar, dem bundesweiten Aktionstag der Kampagne "Aktion Aufschrei - Stoppt den Waffenhandel!", vor dem Deutschen Bundestag in Berlin gegen fortgesetzte Rüstungsexporte der Bundesregierung. Sie forderten „Abrüsten Jetzt“ und eine Umkehr der deutschen Rüstungsexportpolitik. mehr

Mahnwache anlässlich der Urteilsverkündung im Heckler-&-Koch-Prozess in Stuttgart
Anlässlich des Urteilsspruchs im Heckler-&-Koch-Prozess am 21. Februar in Stuttgart hielten Friedensaktivisten eine Mahnwache zum stillen Gedenken an die Opfer der skrupellosen Geschäftspraxis von Heckler & Koch sowie der skandalösen Rüstungsexportpolitik der Bundesregierung. mehr

Nach oben