Startseite
  Suche 

 

Mitmachen

Schreiben Sie Ihren Abgeordneten und fordern Sie ein Rüstungsexportkontrollgesetz. mehr

Mitmachen:

Wahlprüfsteine zum Rüstungsexport mehr

Mitmachen:

Aktionspostkarte an Heckler-&-Koch-Vorstand, Dr. Jens Bodo Koch: „Das ist noch nicht genug, Herr Koch!“ mehr

Mitmachen:

Aktionspostkarte an Bundesaußenminister Maas: Restriktiv sieht anders aus! - Rüstungsexporte in Krisenregionen stoppen! mehr

Materialien:

Kampagnenflyer

Das Kampagnenfaltblatt zum Verteilen oder Auslegen an Infoständen mehr

Bücher:

Titelblatt von Grässlin, Harrich und Harrich-Zandberg: Netzwerk des Todes

Netzwerk des Todes - Das Enthüllungsbuch zum TV-Ereignis „Tödliche Exporte“ mehr

Bücher:

Schwarzbuch Waffenhandel - Wie Deutschland am Krieg verdient mehr.

Silly: Vaterland

Mit dem Song "Vaterland" möchte die Band Silly zum Nachdenken über Rüstungsexporte anregen.

© meinhardt.info

Aktionsberichte

Mit vielfältigen Aktionen setzen sich Menschen gegen Rüstungsexporte ein. Lesen Sie hier die Berichte darüber. Weitere Artikel über verschiedene Aktionen finden Sie auch in unserem Pressebereich.

Aktionen 2021

„Frieden in Bewegung“: Die NaturFreunde-Friedenswanderung 2021

Unter dem Motto „Frieden in Bewegung“ veranstalteten die NaturFreunde Deutschlands von 12. Mai bis 4. Juli 2021 eine Friedenswanderung quer durch Deutschland sowie teils durch Österreich und die Schweiz. Sie verbanden dabei Wanderlust mit friedenspolitischem Engagement. So wanderten die Teilnehmer*innen für eine globale Abrüstung, das Verbot von Rüstungsexporten, eine neue Entspannungspolitik und für eine atomwaffenfreie Welt. mehr

Protestaktion in Karlsruhe: DEUTSCHE WAFFEN TÖTEN IN KOLUMBIEN!

Anlässlich der SIG-Sauer-Verhandlung beim Bundesgerichtshof in Karlsruhe fanden am 1. Juli unter dem Motto „Deutsche Waffen töten in Kolumbien“ im Stadtzentrum von Karlsruhe bildstarke Protestaktionen statt. Dabei zeigten kolumbianische und deutsche Aktivist*innen mit einer Performance, was Waffen aus Deutschland aktuell in dem Land anrichten. mehr

Foto: Ohne Rüstung Leben

Protestaktionen in Berlin, Düsseldorf und Unterlüß: Rheinmetall entrüsten
Anlässlich der virtuellen Hauptversammlung von Rheinmetall fanden am 11. Mai an mehreren Orten Protestaktionen statt. Die Demonstranten forderten unter anderem den Stopp von Rüstungsexporten und die Umstellung auf zivile Produkte. mehr

Ostermärsche 2021: coronakonformer Protest gegen Aufrüstung, Krieg und Rüstungsexporte
Wie das Netzwerk Friedenskooperative mitteilt, gab es an den Osterfeiertagen in ganz Deutschland wieder zahlreiche Ostermarsch-Aktionen für Frieden, Abrüstung und Gerechtigkeit. Die zentralen Forderungen der diesjährigen Ostermarsch-Aktionen waren unter anderem die Senkung der Rüstungsausgaben, der Beitritt zum UN-Atomwaffenverbotsvertrag und der Stopp von Rüstungsexporten. mehr

Hamburg: Volksinitiative gegen Rüstungsexporte startet Unterschriftensammlung für einen zivilen Hafen
Über 100 Menschen kamen am 20. März 2021 zu einer Kundgebung und einer Kunstperformance am Rathausmarkt in Hamburg zusammen. Anlass war der Start der Sammlung von Unterschriften für einen zivilen Hafen und ein weltoffenes Hamburg. mehr

„Rüstungsexporte können tödlich sein.“ Deutschland braucht endlich ein Rüstungsexportkontrollgesetz!
Trotz der Coronapandemie protestierten Friedensaktivist*innen auch im Jahr 2021 am 26. Februar, dem Aktionstag gegen Waffenexporte, vor dem Deutschen Bundestag in Berlin wieder mit einer bildgewaltigen Kunstaktion gegen die Rüstungsexportpolitik der Bundesregierung und für ein Rüstungsexportkontrollgesetz. mehr

Nach oben