Startseite
  Suche 

 

Mitmachen:

Aktionspostkarte an Bundeskanzlerin Angela Merkel: Jemen | Made in Germany mehr

Mitmachen:


ENAAT-Petition: EU – Investiere nicht in Waffen! mehr

Mitmachen:

Aktionspostkarte: Ausgeliefert - Munitionsexporte der Rheinmetall AG stoppen

Aktionspostkarte: Ausgeliefert - Munitionsexporte der Rheinmetall AG stoppen mehr

Materialien:

Kampagnenflyer

Das Kampagnenfaltblatt zum Verteilen oder Auslegen an Infoständen mehr

Bücher:

Titelblatt von Grässlin, Harrich und Harrich-Zandberg: Netzwerk des Todes

Netzwerk des Todes - Das Enthüllungsbuch zum TV-Ereignis „Tödliche Exporte“ mehr

Bücher:

Schwarzbuch Waffenhandel - Wie Deutschland am Krieg verdient mehr.

Silly: Vaterland

Mit dem Song "Vaterland" möchte die Band Silly zum Nachdenken über Rüstungsexporte anregen.

© meinhardt.info

Spektakuläre Kunstaktion in Berlin: Aktion Aufschrei fordert mit „Waffenthron“ ein Waffenembargo gegen die Kriegskoalition im Jemen

Am 11. Mai 2019 forderte „Aktion Aufschrei – Stoppt den Waffenhandel!“ mit einer spektakulären Kunstaktion im Regierungsviertel in Berlin die Bundesregierung auf, ausnahmslos alle Rüstungsexporte an die Kriegskoalition im Jemen zu stoppen und sich auf europäischer Ebene für ein gleichlautendes Waffenembargo einzusetzen.

Dazu platzierte die Kampagne eine, dem Thron aus der Serie „Game of Thrones“ nachempfundene, Skulptur mit dem Titel „Waffenthron“ vor dem Brandenburger Tor. Diese Skulptur symbolisierte die Waffenexporte aus Europa in Kriegsgebiete. Der „Waffenthron“ bestand aus Nachbildungen von Kleinwaffen, wie etwa dem G36 von Heckler & Koch. Der Grund: Kleinwaffen verursachen 95 Prozent der Bedrohungen, Verletzungen und Toten in den Konflikten seit dem 2. Weltkrieg. Die Aktion „Waffenthron“ wurde von Studierenden der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim/HAWK Hildesheim entwickelt.

Die Aktivisten stellten zudem die massiven europäischen Rüstungsexporte als Wetteifern von Merkel, Macron und May um den Platz auf dem Waffenthron dar. Zudem informierten sie die Passanten über die Rüstungsexportpolitik Deutschlands und der anderen europäischen Staaten und sammelten Unterschriften für ein „Friedensprojekt Europa“.

Weitere Informationen:

Pressemitteilung

Waffenthron Trailer
Video von der DFG-VK
Video von RP Online