Startseite
  Suche 

 

Mit dem Song "Vaterland" möchte die Band Silly zum Nachdenken über Rüstungsexporte anregen.

© meinhardt.info
Soldat, der ein Gewehr vor der Brust hält

Gegen den Export von Terror und Gewalt made in Germany!

Die deutschen Exporte von Kriegswaffen und Rüstungsgütern haben sich in den letzten Jahren verdoppelt. Zu den Empfängern zählen auch Diktaturen und autoritäre Regime, die die Menschenrechte mit Füßen treten. Wir wollen dem Export von Terror und Gewalt made in Germany ein Ende setzen. mehr

Neuigkeiten - informieren Sie sich über Neues rund um die Kampagne mehr

28.07.2014

Erzbischof Schick: Waffenhandel vergrößert Kriegsgefahr

Der Bamberger Erzbischof Ludwig Schick fordert, die Produktion und den Handel mit Waffen einzuschränken statt auszuweiten. Denn sie vergrößerten die Kriegsgefahr. Arbeitsplätze müssten durch eine solche Einschränkung nicht verloren gehen.


28.07.2014

Sonntaz-Streit: Sollen Waffenlieferanten für Kriegsverbrechen haften?

Vor dem Hintergrund des in der Ostukraine wahrscheinlich abgeschossenen Passagierflugzeuges wurde am Sonntag in der taz darüber diskutiert, ob Waffenlieferanten für Kriegsverbrechen haften sollen.


28.07.2014

Weiter Streit wegen Rüstungsexportpolitik in der Großen Koalition

Auch CSU-Chef Seehofer hat die Pläne von Wirtschaftsminister Gabriel zur Beschränkung der Rüstungsexporte in Drittländer kritisiert. Gabriel rechtfertigte daraufhin seinen Kurs und mahnte, dass Rüstungsexporte sehr schnell ein Geschäft mit dem Tod seien.


25.07.2014

Strafanzeige der Aufschrei-Kampagne gegen Sig Sauer

Paul Russmann und Jürgen Grässlin haben als Sprecher der Aufschrei-Kampagne Strafanzeige gegen die Firma Sig Sauer gestellt. Schon im Vorfeld haben einige Medien, wie die Tagesschau und die Süddeutsche Zeitung, darüber berichtet.


25.07.2014

Friedensradtour: Mahnwache und Aktionen vor den Toren von Heckler & Koch

Am Montag, den 28. Juli, findet im Zuge der Friedensradtour des Internationalen Versöhnungsbundes von Köln nach Kostanz eine Aktion vor den Toren der Waffenschmiede Heckler und Koch in Oberndorf statt, zu der alle herzlich eingeladen sind.


      

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Veranstaltungen zum Thema Rüstungsexporte
01.-03.08. Konstanz
09.-17.08. Bamberg/Berlin
09.08. Krefeld
mehr unter Veranstaltungstermine

95.227 Unterschriften für ein grundsätzliches Rüstungsexportverbot an Deutschen Bundestag übergeben mehr

Rüstungsexportgegner forderten am 26. Februar in Berlin vor dem Reichstag ein grundsätzliches Verbot von Rüstungsexporten mehr

Am 28. Juni trafen sich 250 Teilnehmer in Friedrichshafen, um mit dem Ökumenischen Friedensschiff ein deutliches Zeichen für einen Stopp der Waffenexporte zu setzen. mehr

Fast 100 Menschen nahmen am 24. Juni an einer Protestkundgebung in Berlin gegen die Strategiekonferenz der Rüstungslobby teil. mehr