Startseite
  Suche 

 

Pressemitteilung:

Waffenhandel: Heftige Ohrfeige aus Karlsruhe für Bundesregierung mehr

Mitmachen:

Briefaktion an Wirtschaftsminister Gabriel: Sag NEIN zu Rüstungsexporten! mehr

Mitmachen:

Aktionspostkarte gegen Rüstungsexporte: „Grenzen öffnen für Menschen – Grenzen schließen für Waffen“ mehr

Schwarzbuch Waffenhandel

Silly: Vaterland

Mit dem Song "Vaterland" möchte die Band Silly zum Nachdenken über Rüstungsexporte anregen.

© meinhardt.info
Soldat, der ein Gewehr vor der Brust hält

Gegen den Export von Terror und Gewalt made in Germany!

Die deutschen Exporte von Kriegswaffen und Rüstungsgütern haben sich in den letzten Jahren verdoppelt. Zu den Empfängern zählen auch Diktaturen und autoritäre Regime, die die Menschenrechte mit Füßen treten. Wir wollen dem Export von Terror und Gewalt made in Germany ein Ende setzen. mehr

Neuigkeiten - informieren Sie sich über Neues rund um die Kampagne mehr

29.10.2014

Friedenswinter 2014/2015: Gemeinsam für den Frieden – Friedenslogik statt Kriegsrhetorik

Der „Friedenswinter 2014/2015" steht an - mit mehreren Aktionen und einem Appell an die Öffentlichkeit. Diesen Aufruf, in dem auch der Stopp von Rüstungsproduktion, -handel und -exporten gefordert wird, können auch Sie unterzeichnen.


29.10.2014

Die IG-Metall und die Debatte um Rüstungsexporte

Die Diskussion um Rüstungsexporte hat bei der IG Metall zu Unstimmigkeiten geführt und die Kontroverse um Konversion wieder aufleben lassen. Einen Beitrag dazu gibt es in der aktuellen Ausgabe des Magazins Mitbestimmung der Hans-Böckler-Stiftung.


28.10.2014

KMW profitiert von Bürgerkrieg in Ukraine

Der Panzerbauer Kraus-Maffei Wegmann (KMW) profitiert von der Ukraine-Krise. Wie das Handelsblatt berichtet, sei die Nachfrage nach KMW-Panzern vor allem in den osteuropäischen und skandinavischen Ländern gestiegen.


28.10.2014

Rheinmetall: Dokumente belegen Bestechungen in Griechenland

Um Aufträge zu erhalten, hat der Rüstungsriese Rheinmetall die griechische Armee bestochen, berichtet die Süddeutsche Zeitung. Das gehe aus mehreren E-Mails und anderen Dokumenten klar hervor.


28.10.2014

Lesenswert: Titanic-Satire – Deutsche Waffen gegen den IS

Hier mal was zum Lachen: Ein Beitrag des Satiremagazins Titanic zu den deutschen Waffenlieferungen an die kurdische Peschmerga.


      

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Veranstaltungen zum Thema Rüstungsexporte

95.227 Unterschriften für ein grundsätzliches Rüstungsexportverbot an Deutschen Bundestag übergeben mehr

Rüstungsexportgegner forderten am 26. Februar in Berlin vor dem Reichstag ein grundsätzliches Verbot von Rüstungsexporten mehr

Am 28. Juni trafen sich 250 Teilnehmer in Friedrichshafen, um mit dem Ökumenischen Friedensschiff ein deutliches Zeichen für einen Stopp der Waffenexporte zu setzen. mehr

Fast 100 Menschen nahmen am 24. Juni an einer Protestkundgebung in Berlin gegen die Strategiekonferenz der Rüstungslobby teil. mehr