Startseite
  Suche 

 

Pressemitteilung:

Waffenhandel: Heftige Ohrfeige aus Karlsruhe für Bundesregierung mehr

Mitmachen:

Briefaktion an Wirtschaftsminister Gabriel: Sag NEIN zu Rüstungsexporten! mehr

Mitmachen:

Aktionspostkarte gegen Rüstungsexporte: „Grenzen öffnen für Menschen – Grenzen schließen für Waffen“ mehr

Schwarzbuch Waffenhandel

Silly: Vaterland

Mit dem Song "Vaterland" möchte die Band Silly zum Nachdenken über Rüstungsexporte anregen.

© meinhardt.info
Soldat, der ein Gewehr vor der Brust hält

Gegen den Export von Terror und Gewalt made in Germany!

Die deutschen Exporte von Kriegswaffen und Rüstungsgütern haben sich in den letzten Jahren verdoppelt. Zu den Empfängern zählen auch Diktaturen und autoritäre Regime, die die Menschenrechte mit Füßen treten. Wir wollen dem Export von Terror und Gewalt made in Germany ein Ende setzen. mehr

Neuigkeiten - informieren Sie sich über Neues rund um die Kampagne mehr

24.10.2014

Radiotipp: SWR2-Forum über die Frage zum Erfolg religiöser Friedensinitiativen

Ist Frieden schaffen ohne Waffen möglich? In der SWR2-Forum-Sendung vom 22. Oktober wurde unter anderem über die Möglichkeiten, Methoden und Grenzen religiöser Friedensinitiativen diskutiert.


24.10.2014

BDKJ fordert Umdenken in der deutschen Außenpolitik

Der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) hat sich in einem Offenen Brief an die Verantwortlichen in Staat, Kirche und Gesellschaft gewandt. Darin fordert er unter anderem eine präventive Außenpolitik und den Verzicht auf Waffenexporte.


24.10.2014

Karikatur: Deutsche Waffen beim IS

Deutsche Waffen sind offenbar bei der Terrororganisation Islamischer Staat aufgetaucht. Das beweist erneut, der Endverbleib von Waffenlieferungen ist schlichtweg nicht kontrollierbar. Der Zeichner Thomas Plaßmann hat dies sehr treffend karikiert.


24.10.2014

Freiburger Friedenswochen 2014: "Grenzen schließen für Waffen - Grenzen öffnen für Menschen auf der Flucht"

Unter dem Motto "Grenzen schließen für Waffen - Grenzen öffnen für Menschen auf der Flucht" finden im November die Freiburger Friedenswochen statt mit verschieden Vorträgen und Diskussionen zu diesem Thema.


24.10.2014

Waffen auf Abwegen: IS kämpft angeblich auch mit deutschen Waffen

Nach Medienberichten soll die Terrororganisation IS im Besitz deutscher Handgranaten sein. Wie die Waffen in die Hände des IS gelangten, sei unbekannt. Dies zeigt auch, dass die Kontrolle des Endverbleibs von Waffenexporten nicht funktioniert.


      

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Veranstaltungen zum Thema Rüstungsexporte

95.227 Unterschriften für ein grundsätzliches Rüstungsexportverbot an Deutschen Bundestag übergeben mehr

Rüstungsexportgegner forderten am 26. Februar in Berlin vor dem Reichstag ein grundsätzliches Verbot von Rüstungsexporten mehr

Am 28. Juni trafen sich 250 Teilnehmer in Friedrichshafen, um mit dem Ökumenischen Friedensschiff ein deutliches Zeichen für einen Stopp der Waffenexporte zu setzen. mehr

Fast 100 Menschen nahmen am 24. Juni an einer Protestkundgebung in Berlin gegen die Strategiekonferenz der Rüstungslobby teil. mehr