Startseite
  Suche 

 

Mitmachen:

Damit der Mensch nicht zur Zielscheibe wird: Fortbildungs- und Planungskonferenz der Aktion Aufschrei mehr

Mitmachen:

Briefaktion an Wirtschaftsminister Gabriel: Sag NEIN zu Rüstungsexporten! mehr

Mitmachen:

Aktionspostkarte gegen Rüstungsexporte: „Grenzen öffnen für Menschen – Grenzen schließen für Waffen“ mehr

Schwarzbuch Waffenhandel

Silly: Vaterland

Mit dem Song "Vaterland" möchte die Band Silly zum Nachdenken über Rüstungsexporte anregen.

© meinhardt.info
Soldat, der ein Gewehr vor der Brust hält

Gegen den Export von Terror und Gewalt made in Germany!

Die deutschen Exporte von Kriegswaffen und Rüstungsgütern haben sich in den letzten Jahren verdoppelt. Zu den Empfängern zählen auch Diktaturen und autoritäre Regime, die die Menschenrechte mit Füßen treten. Wir wollen dem Export von Terror und Gewalt made in Germany ein Ende setzen. mehr

Neuigkeiten - informieren Sie sich über Neues rund um die Kampagne mehr

22.12.2014

DAKS-Newsletter Dezember 2014

Der Dezember-Newsletter des Deutschen Aktionsnetzes Kleinwaffen Stoppen (DAKS) ist erschienen. Er beschäftigt sich mit dem Rüstungsexportbericht der GKKE, dem G36-Gewehr in Mexiko, mit thoriumhaltigen MILAN-Raketen und graphischer Literatur.


16.12.2014

Bundeswehreinsatz im Irak: Humanitäre Hilfe statt Soldaten und Waffen

Die ärztliche Friedensorganisation IPPNW appelliert an die Bundesregierung, den Bundeswehreinsatz im Irak nicht auszudehnen. Stattdessen solle die humanitäre Hilfe noch weiter aufgestockt und Waffenlieferungen gestoppt werden.


16.12.2014

Statistisches Bundesamt will Rüstungsexportzahlen öffentlich machen

Möglicherweise wird das Statistische Bundesamt in Zukunft auch bislang geheime Exportdaten zu Rüstungsgütern veröffentlichen – wenn das Bundeswirtschaftministerium dem zustimmt. Ausschlaggebend für diesen Schritt ist eine Anfrage von Zeit Online.


15.12.2014

SIPRI-Studie: Die 100 größten Waffenhersteller weltweit 2013

Laut der neuesten SIPRI-Studie gab es 2013 weltweit zwei Prozent weniger Waffenverkäufe als 2012. US-Firmen dominieren, aber auch deutsche Unternehmen verdienen viel mit dem Verkauf von Militärprodukten.


15.12.2014

Reportage der Deutschen Welle zeigt Heckler-&-Koch-Gewehre in Mexiko

Eine Reportage der Deutschen Welle über den wachsenden Widerstand in den mexikanischen Unruheprovinzen gegen Willkür und Gewalt zeigt Bilder von sichergestellten Heckler-&-Koch-Gewehren, die gar nicht in diese Regionen exportiert werden dürfen.


      

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Veranstaltungen zum Thema Rüstungsexporte

95.227 Unterschriften für ein grundsätzliches Rüstungsexportverbot an Deutschen Bundestag übergeben mehr

Rüstungsexportgegner forderten am 26. Februar in Berlin vor dem Reichstag ein grundsätzliches Verbot von Rüstungsexporten mehr

Am 28. Juni trafen sich 250 Teilnehmer in Friedrichshafen, um mit dem Ökumenischen Friedensschiff ein deutliches Zeichen für einen Stopp der Waffenexporte zu setzen. mehr

Fast 100 Menschen nahmen am 24. Juni an einer Protestkundgebung in Berlin gegen die Strategiekonferenz der Rüstungslobby teil. mehr